Über mich

Hallo. Schön bist du da!

Ich heisse Patrizia Cerere und bin die Yogini hinter CerereYoga.

Bewegung war mir schon immer sehr wichtig und deshalb bin ich Physiotherapeutin geworden. Aktuell bin ich im Universitätsspital Zürich tätig, auf der Akutstation der Neurologie (Menschen mit Hirnverletzungen) und im interdisziplinären Zentrum für Schwindel und neurologische Sehstörungen. Ich übe meinen Beruf mit sehr viel Neugier und Begeisterung aus.

2011 kam ich das erste Mal mit Yoga in Berührung. An Yoga fasziniert mich einerseits die äussere Form der Bewegung, jedoch auch das, was sich im Innern bewegt. Ich habe mich immer mehr mit Yoga auseinandergesetzt und habe auch begonnen, intensiver zu praktizieren. Für mich ist Yoga ein Ort der Ruhe, aber auch ein Ort an dem ich Energie auftanken und meinen Körper mit meinem Geist verbinden kann.

Im März 2021 habe ich meine 200h Ausbildung als Yogalehrerin (in Hatha Yoga und Vinyasa Yoga) erfolgreich abgeschlossen. Seit August 2022 befinde ich mich in einer weiteren Ausbildung in Alignment Based Hatha Yoga in Zürich.

Ich freue mich sehr, dass ich meinen Schüler:innen Yoga näherbringen darf und sie so ein Stück auf ihrem Weg begleiten kann.

Wenn ich mal nicht auf meiner Yogamatte anzutreffen bin, bin ich sehr gerne draussen in der Natur unterwegs, lerne gerne Neues, bin leidenschaftliche Köchin (v.a. selbstgemachte Pasta ;-)), lerne fremde Orte und Kulturen beim Reisen kennen oder treffe mich mit meiner Familie und Freund:innen.



Warum CerereYoga?

Mein Nachname Cerere stammt aus Sizilien und ist eine Anlehnung an die römische Göttin Ceres (Göttin des Ackerbaus, Fruchtbarkeit und der Mutter Erde), das griechische Pendant ist Demeter. Auch die lateinischen Wörter wie crescere = wachsen und creare = hervorbringen, erschaffen, kreieren wurden von Ceres abgleitet. Gerade diese Begriffe schlagen eine schöne Brücke zu dem, was Yoga für mich bedeutet. Durch das tägliche Praktizieren wachse ich innerlich, es erdet mich und es bringt Neues sowie Altes hervor.

Übrigens, Ceres wurde häufig mit einer Weizenähre dargestellt, daraus ist wiederum das Wort Cerealien = Getreideflocken entstanden. Deshalb findet man in meinem Logo eine Weizenähre.